Twitter-Protokoll

Das Twitter-Protokoll gibt eine chronologische Übersicht aller unter dem Hashtag #gld13 geposteten tweets (ohne Retweets und Ankündigungstweets). Insgesamt wurden während der Tagung 358 tweets gepostet, davon 68 „externe“ – also von Zuschauern des Livestreams (kursiv gesetzt). Mit Retweets und Ankündigungtweets wurden insgesamt rund 750 tweets gepostet. Die Übersicht geht zurück auf ein mit dem Tool Archivist erstelltes Protokoll zum Hashtag #gld13 in pdf-Form. Zur besseren Lesbarkeit wurde der Hashtag #gld13 meistens entfernt. Leider kann das Twitter-Protokoll nicht die in Twitter-Gesprächen als direkte Reaktionen geposteten tweets berücksichtigen.

Sehr erfreulich ist, dass es keinen einzigen Spamtweet und beleidigenden, herablassenden o.ä. tweet gegeben hat!

Am Seitenende sind zusätzlich die Kommentare, die direkt auf die Seite von L.I.S.A gepostet wurden, dokumentiert.

 

Begrüßung | 31 tweets | 4 externe

12:02 ge_lern_dig Die Veranstalter Marco Demantowsky und Christoph Pallaske eröffnen die Tagung Geschichte lernen digital
12:03 UlfKerber KGD vernüpft mit http://Historicum.net  http://www.historicum.net/kgd 
12:08 a_koenig neuartige geschichtsdidaktische Spezies (@eisenmed u.a.) erstmals 2011 von @mdemanto wahrgenommen
12:09   a_koenig Austausch zwischen den verschiedenen Erfahrungsebenen ist wichtig und soll für die Geschichtsdidaktik fruchtbar gemacht werden
12:10   UlfKerber #gld13 – bis jetzt noch kein FAIL *rofl*
12:11   ge_lern_dig Austausch zwischen Theorie und Praxis: In der kgd soll ein neuer Arbeitskreis zum digitalen Wandel gegründet werden
12:17 ChristianBunnen gelungener Auftakt und tolles Tagungskonzept | bin gespannt und wünsche gutes Gelingen
12:18   lammatini Besondere Grüße gehen heute an die #gld13 nach München. Vielen Dank für den Livestream!
12:21   ge_lern_dig Begrüßungsworte auch von den Kooperationspartnern: unser | Gastgeber Gregor Horstkemper für die BSB München
12:22   mdemanto Gregor Horstkemper stellt unseren spannenden Gastgeber vor #BSB
12:24   mdemanto @Sven_Tetzlaff Zum Interesse der Körber-Stiftung an der Kooperation. Merci, Körber-Stiftung!
12:24 ge_lern_dig @Sven_Tetzlaff von der Körber-Stiftung setzt den „Begrüßungsmarathon“ fort
12:25 a_koenig kurios: IPad mit eBook beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten eingereicht… Medienwandel, oh, Medienwandel…
12:26 werkstatt_bpb Bin nach Jahren wieder in der ehrwürdigen stabi. Früher saß ich hier über Büchern, jetzt vor dem Bildschirm. Oliver.
12:27 eisenmed @Sven_Tetzlaff bei Geschichtswettbewerb werden Online-Angebote von Lehrkräften bislang kaum bis gar nicht genutzt
12:27 werkstatt_bpb So sieht das dann aus: pic.twitter.com/22GqX5pOLC
12:28 T_obiasH Wird der Stream aufgezeichnet? Leider kann ich nicht alles live verfolgen. 🙂
12:29 a_koenig @Sven_Tetzlaff sieht Entwicklung bei historisch-politischen Lernangeboten. Potential ist auszuloten, es geht um Technik und Inhalte!
12:29 lisarosa @a_koenig gerät, tool und Medium – alles verwechselt? – kein Wunder! Digitalität nocht reflektiert? – kein Wunder!
12:30 ChristianBunnen @Sven_Tetzlaff nennt einen zentralen Punkt: Verhältnis von Technik und Inhalt
12:32 eisenmed Bisher sind die technischen Herausforderungen bei #gld13 hervorragend gelöst worden – tolle Orga aller Beteiligten!
12:32 mdemanto @GeoChatz70 Unser heutiger Medienpartner. Merci! Diese Veranstaltung ist ein Experiment, wir sind alle gespannt.
12:32 ge_lern_dig Gergious Chatzoudis von L.I.S.A. hofft auf rege Beteiligung „von außen“
12:35 eisenmed Spannender Einblick in Innenleben und Medienutzung in der KGD durch M. Sauer.
12:35 lisarosa Zuhörer beim Zuhören von Grußworten gefilmt und livegestreamt und das fotografiert vom Zuhörer @a_koenig
12:35 ge_lern_dig Michael Sauer für die kgd: „Die Nutzung von digitalen Medien ist heute Standard – dahinter kommt man nicht zurück“
12:35 a_koenig Michael Sauer dankt @mdemanto für Engagement im digitalen Feld…
12:36 mdemanto Michael Sauer, KGD-Vorsitzender, zur Situation von akademischer Geschichtsdidaktik und dem digitalen Wandel.
12:37 eisenmed ‚Öffentliche digitale Geschichtsangebote‘ sind kein einmaliges Thema für den Lehrplan/Unterricht.
12:37   a_koenig Welche Rolle spielt die Mediensozialisation in Adaption von Technik? Forderungen nach Medienkompetenz ist schnell gestellt…
12:38 werkstatt_bpb Michael Sauer, KGD Vorsitzender begrüßt nun und stellt fest, es fehle an digitaler Forschung #gld13, ja dann mal los…


Sektion 1 | Vortrag | Bettina Alavi | 17 tweets | 0 externe

12:40 ge_lern_dig Start der ersten Sektion mit Bettina Alavi jetzt im Livetream
12:43 LernGesch Bettina Alavi über die Vermischung von virtuellen und analgoen Erfahrungen.. #gld13
12:44 a_koenig Bettina Alavi: Wirkmächtigkeit digitaler Medien auf individuelles Geschichtsbewusstsein
12:46 LernGesch Bettina Alavi über die vier Modi des hist. Lernens im Digitalen: Lernen an/mit/über/im digitalen Medium
12:46 werkstatt_bpb 4 Modi des historischen Lernens, an, mit, über, imDigitalen Medien
12:46 ge_lern_dig Bettina Alavi zur Frage „Lernen Schüler Geschichte im Digitalen anders?“
12:47 ge_lern_dig Bettina Alavi: Empirische Forschungen zum digitalen Geschichtslernen sind rar
12:48 mdemanto “@werkstatt_bpb: 4 Modi des historischen Lernens, an, mit, über, imDigitalen Medien #gld13” zitierend Bernsen, König, Spahn 2012
12:49 eisenmed Dekliniert an 3D-Rekonstruktion d Anne Frank Haus MT @werkstatt_bpb: 4 Modi d historischen Lernens, an, mit, über, in Digitale Medien
12:50 werkstatt_bpb @UlfKerber zumindest die Feldforschung im Kontext GeschPoli gibt es | seit Jahren ##gld13 http://www.deinegeschichte.de , http://Werkstatt.bpb.de , LaG.
12:56 pallaske Der von B.Alavi erwähnte Aufsatz zur digitalen Geschichtsdidaktik steht hier online: http://universaar.uni-saarland.de/journals/index.php/zdg/article/view/294
12:57 eisenmed Die Beschreibung der Arbeitsweise der Schüler kommt mir aus der Praxis sehr bekannt vor.
12:59 lisarosa Lernen mit, über und in dem *dings*, wollen wir uns mal über einen historisch angemessenen wiss. Begriff des *dings* unterhalten?
13:01 ge_lern_dig B. Alavi: Studierende scheuen das Web2.0 im Geschichtsstudium. Auch digital natives müssen noch lernen…
13:02 eisenmed Würde weniger auf trennende Sphären tippen, als auf gezieltes Lernen & Arbeiten für Noten & Prüfungen.
13:03 a_koenig Medienbegriff ist zu schärfen… wann Werkzeuge zur Weltaneignung, | wann sozio-kultureller Konfigurationsraum…
13:03 eisenmed Prüfungen passen großteils nicht zu Nutzung digitaler Medien. Wikis u.a. für Schüler oft deutliche, nicht zielgerichtete Mehrarbeit.

 

Sektion 1 | Vortrag | Jan Hodel | 17 tweets | 5 externe

13:04 mdemanto @yaho007 „Internetempfangsgeräte“ … Herrrlich!
13:04 Literatenmelu muss leider arbeiten, kann man sich den Live stream auch später nochmal ansehen?
13:04 UlfKerber die Reduktion interaktiver Partizipation von SuS und Studis auf FB und co. diagnostizierte ich eher als #German_Angst
13:05 ge_lern_dig Jan Hodel zu „den Widersprüchen des historischens Lernens mit digitalen Netzmedien“ jetzt im Livestream
13:06 lisarosa „Liebe TN, zuhause an den Internet-Empfangsgeräten“ hallo? können sie mich hören?
13:08 Literatenmelu @ge_lern_dig wow, danke sehr! freu mich wenn Sie mir den Link zusenden! #gld13
13:11 Literatenmelu @mdemanto @yaho007 #gld13 ob die „Internetempfangsgeräte“ auch InternetSENDUNGSgeräte sind?
13:11 Literatenmelu @mdemanto @yaho007 #gld13 wie wäre es mit mobile devices??? – man kann ja mal für Aufsätze etc Synonyme sammmeln #internetempfangsgeräte
13:13 a_koenig Jan Hodel zum „Skandal“ in Schulen…Das Plagiat ist die Regel! Was heißt das? Wird beim Textsampling gelernt?
13:13 lisarosa erwarten wir etwa, dass SuS “ von selbst“, „aus Natur“ sozusagen, Denk- u Lernstrategien haben? Die muss man lernen
13:15 PortalLISA @Literatenmelu Ja, bei L.I.S.A. werden die Beiträge nach einer Bearbeitungzeit eingestellt. Wir werden das frühzeitig verkünden.
13:16 a_koenig @yaho007 Wie lautete der Auftrag, die Aufgabe, Lehrervorlage?
13:17 lisarosa genau! das Plagiat ist logische Folge des Versuchs d SuS, das double bind zu prozessieren: Denke selbst, aber es soll „korrekt“ sein
13:22 lisarosa Können die SuS es vermeiden, „dem Dilemma aufzusitzen“ ( Hodel) ? Na eben nicht! Sie sind nicht dessen Produzenten, sondern Opfer!
13:22 ChristianBunnen wäre es „analog“ anders gelaufen? Lexika/Literatur. Ausweg: Fragestellungen und methodisch/inhaltliche Propädeutik?
13:24 ge_lern_dig Digitales Narrativieren als „Re-Fragmentieren“ und „De-Fragmentieren“ von Geschichtsdarstellungen im Web
13:25 werkstatt_bpb Digitale Geschichte als Digitales Narrativieren = refragmentieren und defragmentieren, die Konklusio von Jan Hodel

 

Sektion 1 | Diskussion | Bettina Alavi und Jan Hodel | 20  tweets | 6 externe

13:26 ge_lern_dig Beginn der Diskussion: Fragen an Bettina Alavi, jetzt im Livestream
13:29 eisenmed Im Sinne einer interaktiven Netztagung: Gibt es Fragen oder Anmerkungen@ge_lern_dig von den Teilnehmern des Live-Streams?
13:30 mdemanto Gerne Fragen aus dem Netz, ich bringe sie dann hier mit ein!
13:33 eisenmed Vielleicht über das Tagungsblog beim jeweiligen Abstract? @ChristianBunnen: Ja. Aber in 140 Zeichen schwierig zu formulieren.
13:35 werkstatt_bpb Lernen SuS im Digitalen anders? #gld13 Alavi meint, es ist eine veränderte Art, mit Bezug auf Copy&Paste, Aha?! Da sollte noch mehr kommen.
13:39 ChristianBunnen konkrete Aufgaben als Ausweg aus dem „zusammenfragmentieren“.
13:40 lisarosa und wie, wenn sich die SuS ihre eigenen Fragen (Aufgaben) selbst stellen dürfen? Vllt gingen sie dann nicht mehr Weg d geringsten W?
13:41   pallaske Die Frage rückt in den Mittelpunkt:Lernen die Schüler im digitalen anders? Inoffizieller Untertitel von #gld13?!
13:42 a_koenig Das wäre natürlich optimal, wäre wünschenswert, setzt aber entsprechende Lernkultur voraus.
13:45 mdemanto @yaho007 Die neue digitale Medienumgebung macht alte Probleme nur sichtbarer. –> Da liegt die Chance für gedi Forschung!
13:45 ChristianBunnen @yaho007 | #gld13 | @ge_lern_dig Danke!
13:45 ge_lern_dig Jan Hodel zum Dilemma von Plagiaten in der Schule: „Copy&Paste ist nicht nur schlecht!“
13:45 a_koenig Meinung: Geschichtsunterricht ist dann gelungen, wenn SuS (eigene) Fragen stellen.
13:46 eisenmed Digital natives gibt es nicht. Wohl aber eine Generation, die eine Welt ohne Internet nicht mehr kennt.
13:47 lisarosa ich arbeite auch mit google u wikipedia! und früher arbeiteten die SuS nur mit dem Lehrbuch und den vom Lehrer gegebenen Texten
13:48 UlfKerber @Jan_Hodel SuS an meiner ehemaligen Schule haben sicher mehr als 20 Referate zur Geschichte halten müssen. War halt ne Hauptschule
13:50 ChristianBunnen Hat die Schülerin vielleicht den „Wert“ des familienbiographischen Zugangs zu ihrem Referatsthema nicht gesehen?
13:50 frandevol Lehrer können Seiten/Suchmaschinen/Portale vorgeben, in denen die SchülerInnen recherchieren sollen, auch ohne Webquest
13:52 UE_trainer auf den Schultern der Riesen wir als Zwerge _ schön
13:58 MareikeCathrine Spannende 2 Stunden – die Zeit vergeht auch an den Bildschirmen wie im Flug!

 

Sektion 1 | Vortrag und Diskussion | Astrid Schwabe | 18  tweets | 4 externe

14:14 ge_lern_dig Es geht weiter, Astrid Schwabe zur Nutzung des virtuellen Museums http://Vimu.info  im Livestream
14:15 ccpami Empirisches steht im Mittelpunkt des Beitrags von Astrid Schwabe
14:18 UE_trainer Warum werden Slides in einer Präsentation vorgelesen? #medienkompetenz
14:21 UE_trainer Geschichte – ganz nah! http://www.vimu.info/general_01.jsp
14:25 mdemanto Wie es im Internet „übel“ ist … #Freudsche #Fehlleistung … Schön 🙂 #Astrid #Schwabe
14:30 mdemanto #Astrid #Schwabe Typenbildung im Nutzerverhalten … Überzeugende Methodik, um einer treibsandigen Quantifizierung zu entkommen.
14:31 eisenmed Was ist historisches Lernen?
14:33 lisarosa das will man alles aus den Daten des Besuchs einer Website rauslesen? Thementreue?, Nachhaltigkeit Lernen? ui!
14:33 lisarosa was ist Thementreue? dass ich mein Thema NUR auf dieser Seite befriedige? Ist das net eher Seitentreue? #Schwabe
14:36 yaho007 @lisarosa #gld13 – genau: die thementreue wird aus perspektive der anbieter definiert. „tame the internet“ gekoppelt mit „bleib bei uns“!
14:36 lisarosa „zielloses Browsen“? Woher will man die Ziele oder Ziellosigkeit wissen? Ich halte das für eine Voreingenommenheit.
14:38 werkstatt_bpb 6 Usertypen von Astrid Schwabe,, aber was ist mit den Produzierenden, Kollaborativen?
14:39 ge_lern_dig auf L.I.S.A von P. Merdung, Sind digitale Medien nicht geradezu prädistiniert, Kommunikation über historische Inhalte zu befeuern?
14:42 ge_lern_dig auf L.I.S.A. von Marion: Gibt es Untersuchungen, wie der Einsatz von PC etc. im Unterricht sich auf Lernverhalten u. GU auswirkt?
14:45 ge_lern_dig auf L.I.S.A. von Anton: Wie zuverlässig sind die im Netz erhobenen Daten? Welche Dienste haben Sie genutzt?
14:47 ChristianBunnen #Astrid #Schwabe Homepage ist mehrsprachig. Gibt es Daten dazu, welche Inhalte in welcher Sprache abgerufen werden? Unterschiede?
14:48 pallaske Nachtrag zur Frage: Lernen Schüler im Digitalen anders? | Essen Menschen mit Messer und Gabel anders? #hoffentlich #Medienbegriff
14:52 eisenmed @a_koenig @pallaske Medien als Werkzeuge

 

Sektion 1 | Vortrag und Diskussion | Manuel Altenkirch | 16  tweets | 6 externe

14:56 ge_lern_dig Danke an #Astrid #Schwabe | Weiter geht es mit Manuel Altenkirch mit einem Werkstattbericht zur Wikipedia
14:58 mdemanto Die Messer-und-Gabel-Allegorie verstehe ich nicht. 🙁 @pallaske ist das ein internes Bild?
14:59 T_obiasH Der Ton ist bei mir weg. Bild geht noch
14:59 frandevol es streamt tonlos
14:59 a_koenig Altenkirch: Wikipedia-Autoren = Diderots Erben?
15:02 didactic_dude @eisenmed @a_koenig wünscht gute diskuss. u freut sich auf doku, urlaubsgruß
15:03 PortalLISA @T_ObiWahn Sorry. Die Batterien des Mikros haben den Geist aufgegeben. Ausgetauscht.
15:03 MareikeCathrine Im Vergleich zur technischen „Entwicklung“ wirkt die Forschung ein wenig träge. (Wie) kann dieses Aktualitätsproblem gelöst werden?
15:04 PortalLISA @T_ObiWahn Alles wieder im Lot. Mikrobatterien mussten gewechselt werden.
15:05 a_koenig Erklärungsversuch: Medien als Hilfsmittel der Informationsaufnahme und -verarbeitung? |
15:05 lisarosa situativ? hm, Wikipedia achtet doch auf 1 für alle Artikel gleiche Systematik. Und immer mehr arbeiten Massen Fachwiss. an Artikeln
15:06 pallaske @lisarosa @mdemanto kein internes Bild. Früher sind die Leute ja auch satt geworden, will M&G dennoch nicht missen #gld13 #Entwicklungen
15:09 PortalLISA Spannende Analyse der Schreibprozesse bei Wikipedia, vorgetragen von Manuel Altenkirch
15:12 kwelle Spannender Vortrag von Manuel Altenkirch zur Erinnerungskultur in Wikipedia, u.a. Editierverhalten bei Wikipediaartikel „Holocaust“
15:17 ge_lern_dig auf L.I.S.A von ‚Wikipediane’r: Wie denkt der M.A. über Wikipedia denkt.Würde er als Wissenschaftler Artikel aus WP berücksichtigen
15:30 MareikeCathrine Glücklicherweise kümmern sich einige Geschichtsdidaktiker um die geschichtsdidaktischen Begriffe (bei Wikipedia)!

 

Sektion 2 | Vortrag und Diskussion | Alexander König | 16  tweets | 0 externe

15:51 ge_lern_dig Es geht weiter – jetzt gleich mit dem Vortrag von @a_koenig zu WebQuests , im Livestream
15:53 ge_lern_dig Beginn der zweiten Sektion I Best-Practice-Beispiele der ‚digitalen Praktiker‘
15:56 swimtt Es scheint modern zu sein, Slides durch Alltagsszenen zu illustrieren #anschaulichmachenundüberraschungseffekt
15:58 mdemanto @swimtt #gld13 das wird doch nur gemacht, weil die Vorhänge zugezogen sind. #lagerkoller 🙂
16:00 lisarosa deine Grafik benutzen d Systemtheoretiker zur Visualisierung 1 Trivialmaschine, d eben nicht komplexe leb. Systeme kann, @a_koenig
16:05 LernGesch @a_koenig über Webquests als Beispiel für das historische Lernen mit digitalen Medien. Er wertete über 100 Webquests aus
16:07 werkstatt_bpb A. König (Landesinstitut Päd und Medien Saarbrücken) hat über 120 Webquests gefunden und ausgewertet, bin gespannt auf die Ergebnisse
16:09 UlfKerber Beispiele für sehr gute WebINSTRUCTS von Studierenden: http://geoges.ph-karlsruhe.de/mhwiki/index.php5/Beispiele_f%C3%BCr_gelungene_Praxis
16:09 mdemanto gld13 @a_koenig Diskutiert ein Webquest von @BWehen von 2010 Ein Versprecher, der zur Einheit führte?
16:15 ge_lern_dig A.König unterscheidet drei Formen von WebQuests: 1.0 | 2.0 | 3.0 – Gerne Fragen an @a_koenig jetzt in der Diskussion!
16:15 mdemanto Phasierung der Webquest-Geschichte, schöne Historisierung @a_koenig, guter Ansatz
16:19 UlfKerber @a_koenig auf der Suche nach Web 2.0 + 3.0 GeschichtsWebquests. Studierende der PH KA haben genau das gemacht http://geoges.ph-karlsruhe.de/mhwiki/index.php5/Beispiele_f%C3%BCr_gelungene_Praxis
16:19 ge_lern_dig Klaus L.I.S.A.: Reaktionen von SuS, auf solche Lernabenteuern? Ist es zielführend. Wo bleibt das Lesen von Texten und die Diskussion?
16:22 UlfKerber @lisarosa vor der offenen Konstruktion erfolgt die Hinführung – das Scaffold = Webinstructs
16:24 mdemanto Christoph Kühberger, Frage: Was sind didaktische Qualitätsmerkmale von Webquests? #springender #punkt
16:26 PortalLISA Webquests als Lösung auf den in Schulen häufig auftretenden Ressourcenkonflikts um die Maus – wer darf navigieren?

 

Sektion 2 | Vortrag und Diskussion | Daniel Bernsen | 12  tweets | 4 externe

16:31 ge_lern_dig Weiter geht es mit Daniel Bernsen @eisenmed zu den „Niederungen des Unterrichtsalltags“ | Schüler schreiben ein Online-Schulbuch
16:36 UlfKerber Zerschlissenes Gewebe als Bild für Europa? Eine tagesaktuelle Interpretation,oder? *lol*
16:38 mdemanto ich habe es ja auf den ersten Blick für Afrika gehalten #bias |
16:38 pallaske Daniel Bernsens | Blog http://geschichtsunterricht.wordpress.com | hier auch die Folien- | Präsentation online
16:40 ge_lern_dig Das Online-Schulbuch von Daniel Bernsen @eisenmed: http://www.classroom4wiki.eu/index.php/Introduction
16:40 lisarosa kann man das net am Ende öffnen? z.B für Wissenschaftler zum feedbacken? #wiki @eisenmed
16:42 ChristianBunnen Das wiki als „Schulgeschichtsbuch“: Nur Darstellungen oder auch Integration von Quellen?
16:43 ge_lern_dig Schule 4.0 auf L.I.S.A: Könnte man Europa nicht auch gut ueber über Soziale netzwerke – bspw. Facebook /Gründen von Gruppen?
16:51 ge_lern_dig Gerne Fragen aus dem Netz an Daniel Bernsen @eisenmed
16:57 T_obiasH Wie stark wird von den SuS mit und im Wiki gearbeitet? Oder wird nur das Ergebnis in das Wiki übertragen?
17:13 Fontanefan @Bernsen Wiki als Mitmachprojekt sehr überzeugend. Wie mit der | bisherigen Methode Vernetzung erzeugt werden kann, schwer zu erkennen.
17:16 AsaZiegler Grüße aus dem Saarland #LPM an @a_koenig und alle Kollegen. Harte Diskussionen :-). gemeinsames Bierchen nachher zur Entspannung ;=)

 

Sektion 2 | Vortrag und Diskussion | Birgit Marzinka | 14  tweets | 2 externe

17:22 ge_lern_dig Weiter geht es mit Birgit Marzinka und ihrem Vortrag zum Einsatz von Weblogs, im Livestream
17:23 lisarosa jetzt geht das mich an: geschichtslernen mit Weblogs!
17:27 lisarosa weblogs sind subjektiv – nichtweblogs sind objektiv?
17:30 pallaske Blogs sind Prozess | @birmarz
17:32 eisenmed Wichtiger Punkt von @birmarz Für Geschichte großer Fundus vielfältiger, gemeinfreier, digitalisierter Quellenmaterialien vorhanden
17:32 a_koenig @AsaZiegler Besten Dank und Grüße zurück! Wichtige Anregungen bekommen und schon notiert 😉
17:38 eisenmed ein Blog als Schülerheft http://verenageschichte.over-blog.de/ 
17:38 HoppeFlorian Tolles Tagungskonzept, überzeugend umgesetzt. Großes Kompliment für die Orga. Bin gespannt aufs open peer review!
17:44 eisenmed Vielfältige Nutzungen von Weblogs als Ergebnispublikation, Schulheft, Projektdokumentation…
17:47 eisenmed Digitale Kartenarbeit: Schüler verorten und dokumentieren Arbeitsergebnisse auf Karten. Einbettung in Blogs.
17:49 ge_lern_dig Blogskeptiker auf L.I.S.A: Funktion von blogs in Wissenschaft nicht ganz klar. Erkenntniswert höher als beim „stillen schreiben“ ?
17:50 ge_lern_dig Gerne Fragen aus dem Netz an Birgit Marzinka @LernGesch zu hist.-polit. Bildung mit Weblogs
17:50 mdemanto @lisarosa Kommentar: Weblog im Unterricht = Öffnung des Klassenzimmers in die Welt #like
17:58 MariaRottler @ge_lern_dig Lesetipps: http://dhdhi.hypotheses.org/591  http://redaktionsblog.hypotheses.org/413  http://dkblog.hypotheses.org/1  http://minuseinsebene.hypotheses.org/384 

 

Sektion 2 | Vortrag und Diskussion | Ulf Kerber | 22  tweets | 4 externe

18:00 mdemanto UlfKerber jetzt zu Digitaler Historischer Medienkompetenz #PH #Karlsruhe
18:02 eisenmed wichtig auch: nicht als Lehrer setzen, sondern mit Schülern besprechen, ob sie öffentlich arbeiten wollen #blogs
18:02 ge_lern_dig Jetzt @UlfKerber zu Historischer Medienkompetenz durch „historische Narration“ | im Livestream
18:05 eisenmed @ulfkerber verknüpft Medienkompetenz mit historischem Lernen zu historischer Medienkompetenz
18:05 mdemanto @UlfKerber Es sind alle geschichtswissenschaftlichen Turns der letzten 20 Jahre wichtig.
18:10 ChristianBunnen @ulfkerber Interessante Anregungen zur Gestaltung geschichtsdidaktischer Seminare mit „digitalen“ Inhalten.
18:12 mdemanto der Stream ist gerade unterbrochen – sorry! | Wir arbeiten aber an der Lösung !
18:15 lisarosa super lehrerbildungsprogramm zur medienkompetenz für geographieund | geschichtslehrer von Ulf Kerber an PH KA http://geoges.ph-karlsruhe.de/wordpress/geoges-wiki 
18:16 eisenmed Passt gut zu Vortrag von @UlfKerber #gld13 MT @frandevol: „copy & paste“ wird durch Repräsentationswechsel unmöglich gemacht.
18:16 pallaske Geschichtsunterricht ist am besten geeignet um Medienkompetenz auszubilden – meint @UlfKerber | #These | #gld13
18:21 ge_lern_dig Der Livestream steht wieder
18:23 PortalLISA Stream war für rund fünf Minuten unterbrochen. Ursache unbekannt | – hat aber immerhin gut fünf Stunden ohne Break gehalten.
18:29 pallaske Toller Job von @PortalLISA !!! MT #gld13 „Stream ….hat aber immerhin gut fünf Stunden ohne Break gehalten.“.
18:30 ge_lern_dig Diskussion zum Thema „Historische Medienkompetenz“ | Gerne Fragen aus dem Netz an @UlfKerber
18:32 ge_lern_dig ‚Blogger‘ auf L.I.S.A: sollte es an schulen ein fach medienkompetenz geben? ich finde ja!
18:32 OezdemirYunus #gld13 Eine innovative Idee!!!
18:37 eisenmed @lisarosa plädiert für einen wissenschaftlichen statt eines alltäglich, schulischen Medienbegriffs für die Geschichtsdidaktik
18:39 mdemanto @eisenmed @lisarosa #gld13 das sollte eigentlich selbstverständlich sein, 30 Jahre nach der Pandel/Gies-Kontroverse #pfff
18:40 ChristianBunnen @ge_lern_dig Vielen Dank für die Möglichkeit der Teilhabe, die Organisation und die Beiträge. Vorfreude auf morgen. Schönen Abend!
18:46 T_obiasH @ge_lern_dig Tolle Tagung und Vielen Dank für den Livestream. Da ich morgen auf der Cebit bin, … wird der Stream aufgezeichnet?

 

Abendveranstaltung | Vortrag und Diskussion | Thomas Krüger | 39  tweets | 4 externe

20:05 ge_lern_dig Jetzt beginnt der Vortrag von Thomas Krüger @historischeskolleg #München
20:11 lisarosa oh: Sprechen übers Internet ohne Visualisierung/Präse 🙁 Vortrag Krüger
20:16 swimtt Bei der #gld13 springen sie wieder hinter jedem Busch hervor, die #digitalnatives
20:16 a_koenig Krüger: Durch Fernsehen und Internet „Überangebot“ an historischen Deutungen
20:20 a_koenig Krüger plädiert für eine Pluralität der Geschichtsnarrative…
20:24 ge_lern_dig Demokratisierung der Geschichte durch Digitalisierung | Geschichtserinnerung von unten | Thomas Krüger
20:25 eisenmed Demokratisierung durch Digitalisierung „@a_koenig: #gld13 Krüger plädiert für eine Pluralität der Geschichtsnarrative…“
20:26 lisarosa ja, und daher: nicht nur multiperpektivität v Geschicht(skonstruktion) begreifen, sondern auch Sinnbildung lernen nötig @a_koenig
20:38 ge_lern_dig Thomas Krüger | wider eng geführte deutsche Nationalgeschichte im Geschichtsunterricht | Migrationsgeschichten
20:38 lisarosa Krüger plädiert nicht nur (normativ), sondern konstatiert als Befund die Sichtbarkeit versch Narrative im Internet @a_koenig
20:40 ge_lern_dig Thomas Krüger fordert mehr #OER | @bpb_de @werkstatt_bpb
20:43 eisenmed Motivieren und differenzieren mit digitalen Medien im Unterricht | Selbstgesteuertes und ortsbasiertes Lernen | Thomas Krüger
20:43 a_koenig Krüger: Skalierbarkeit von OER und Anpassbarkeit von OER an die Lerngruppenspezifik als ungeheure Chance
20:46 eisenmed Impulse für Geschichtsunterricht aus der außerschulichen Bildung #gld13 Krüger betont Chancen – @bpb_de ist mit Praxis weit voraus
20:47 lisarosa gut gesprochen, Thomas Krüger
20:49 lisarosa die BpB versteht ihre Aufgabe darin, für die Qualitätssicherung von OER zur historisch-politischen Bildung im Netz zu sorgen
20:53 werkstatt_bpb @lisarosa #gld13 bald mehr dazu auf http://Werkstatt.bpb.de 
20:57 a_koenig Krüger: Die Cloud macht nicht glücklich. Kommerzielle Interessen sind immer mitzudenken!
20:58 a_koenig Bildung darf nicht ökonomisiert werden.
20:59 a_koenig Krüger: Verteidigt den Daten Bürgersteig!!!
21:00 eisenmed Krüger: Verantwortung öffentlicher Institutionen für freien und demokratischen Zugang zu Archiv- und Lernmaterialien #oer #cc #gld13
21:01 lisarosa plötzlich sind da alle Antikapitalisten im Auditorium! (nur wg google, amazon u co?)
21:02 lisarosa ist sie doch längst! @a_koenig
21:02 lisarosa ich seh auf der website der bpb noch keine CC lizenz
21:02 eisenmed @bpb_de will #oer-Plattformen für historische und politische #Bildung aufbauen
21:04 eisenmed @bpb_de Archive öffnen, Quellen digitalsieren und unter freier Lizenz ins Netz stellen #archive20 #oer #gld13
21:06 eisenmed Nach dem tollen Plädoyer von Krüger für die Chancen des Digitalen nun Sauer mit Bedenken, Risiken & Verteidigung der Schulbuchverlage
21:08 lisarosa MIchael Sauer will d SuS zu kritischen Netzbürgern erziehen. Ich bin skeptisch, ob die Digital Visitors (nicht Immigrants) das können
21:11 a_koenig Krüger: Lasst uns den Prozess der Erstellung von #OER gestalten!
21:13 eisenmed Gemeimsam mit Verlagen, wenn sie die Chance entdecken „@a_koenig: #gld13 Krüger: Lasst uns den Prozess der Erstellung von #OER gestalten!“
21:13 jensbest Nach tollem Plädoyer von Krüger #bpb für Chancen des Digitalen nun der Bedenkenträger und Verlagsfanatiker mit den …uuuh… Risiken
21:14 lisarosa Geschichte wird IMMER für die Gegenwart instrumentalisiert. Das ist ihr Wesen (Moshe Zuckermann)
21:15 karstenlucke @lisarosa klar, Grafiken sind z. B. alle mit CC Lizenz #gld13 cc @bpb_de
21:17 jensbest Wer glaubt Schulbuchverlage würden #OER Chancen nutzen statt bekämpfen, kann das ja aufn Wunschzettel fürn Weihnachtsmann schreiben.
21:18 werkstatt_bpb @lisarosa @a_koenig #gld13 doch die gibt es, gut versteckt: | http://www.bpb.de/suche-erweitert , sowie alle Inhalte von @werkstatt_bpb, @pb_21
21:32 werkstatt_bpb @a_koenig @eisenmed #gld13 #OER @pb_21 und @werkstatt_bpbhaben schon einmal ein Dossier zu OER erstellt, wachsend http://werkstatt.bpb.de/2012/10/oer-open-educational-resources/ …
22:22 texjoachim @eisenmed @bpb_de @pallaske #oer #Bildung #gld13 Das klingt doch phantastisch!
22:27 Herr_Gross Verspüre auf einmal das Verlangen, auch Geschichte zu unterrichten 😉 #gld13 #OER #wasdasogeht #wow
7:54 mdemanto @swimtt ist doch völlig klar, dass die nicht alles können, aber sie werden | nolens volens „digital“ sozialisiert! #digital #natives #gld13

 

Sektion 3 | Vortrag und Diskussion | Christoph Pallaske | 30 tweets | 2 externe

8:57 ge_lern_dig In wenigen Minuten beginnt Sektion 3 „Geschichtsbezogenes Lernen in der digitalen Zukunft“ mit @pallaske und @mdemanto
9:00 lisarosa @mdemanto @swimtt digitale Soz. ist verschieden: auch #digitalimmigrants und #digitalvisitors sind digital zweitsozialisiert #gld13
9:00 pallaske Link zum Etherpad zum Vortrag @pallaske https://t.co/RCbmUSwKYu
9:07 ge_lern_dig Startschuss zum 2. Teil ‚Geschichte lernen digital’Jetzt mit @pallaske zur ‚Vermessung der digitalen Welt‘
9:11 a_koenig Vortrag von @pallaske Blick auf Didacta: Entscheidet sich am Digitalen die Zukunft von Schulen?
9:16 ge_lern_dig @pallaske : „Unterscheidung von richtungsweisenden Entwicklungen und digitalen Eintagsfliegen“
9:17 a_koenig #OER @pallaske Es passiert zu wenig…
9:18 UlfKerber @pallaske Potentiale für digitales Geschichtslernen https://t.co/jEywWcrLMI
9:18 a_koenig @pallaske #gld13 Lasst uns vom „Digitalen“ sprechen!
9:18 mdemanto @pallaske auch mit durchaus (selbstkritischen) Bemerkungen zur didaktischen Diskussion im Netz
9:19 PortalLISA @pallaske verweist auf http://www.segu-geschichte.de/
9:20 mdemanto @pallaske Begriff „Digitales Geschichtslernen“ gut, weil Unschärfe | von „digital“ die Diffusität des Gegenstandes spiegelt #Zirkulär
9:22 eisenmed Begriff und Konzept von #OER gehen auf @UNESCOICTs Tagung im Jahr 2002 zurück: http://www.unesco.org/new/en/communication-and-information/access-to-knowledge/open-educational-resources /
9:22 a_koenig Aber m.E. Auch vice versa Sich-in-Beziehung setzen zu den Geräten…zu den „Medien historischen Lernens“
9:22 a_koenig @pallaske Von den Geräten zum Lernen.
9:23 mdemanto @a_koenig @pallaske #gld13 Es muss aber gelten: Vom Lernen zu den Geräten!
9:24 a_koenig @pallaske #gld13 wir brauchen Konzepte für selbstständiges digitales Geschichtslernen.
9:26 lisarosa Konzept „digitalen Lernen“ bleibt in der Vorstellung: Digitalität ist optional – kann ich nutzen oder auch nicht. ein separater Raum
9:26 ChristianBunnen Unterricht sollte Wahl der Geräte bestimmen statt Wahl der Geräte den Unterricht.
9:26 UlfKerber @mdemanto @a_koenig @pallaske #gld13 besser: domänenspezifische Lernziele mit digitalen Geräten be- und greifbar machen.
9:26 a_koenig @mdemanto Die Geräte sind da….Wechselbeziehung ist auch in den Blick nehmen.
9:27 mdemanto @UlfKerber @a_koenig @pallaske #gld13 Word.
9:27 Literatenmelu kennt ihr die Sendung „mit offenen Karten“ auf #arte? Ist sehr beeindruckend& bringt in 10min vieles auf den Punkt
9:27 a_koenig Geräte und Lernen…Lernen und Geräte
9:27 mdemanto @pallaske Schon gestern beim Krüger-Vortrag: Es wird mit einer Vorstellung von Schulbüchern operiert, die vorgestrig ist. #paradox
9:28 lisarosa aber: das Leitmedium Internet schafft eine neue GesamtKultur, vgleichbar mit der Entwicklung d Buchgesellschaft/Industriegesellschaft
9:31 lisarosa es geht um „Lernen unter den Bedingungen der Digitalität“. Auch der ohne digitalen Zugang zur Kultur lernt unter diesen Bedingungen
9:31 LernGesch lisarosa das wurde bisher zu wenig diskutiert, das Internet als eigener Kulturraum mit eigenen Regeln, Kommunikationsverhalten etc.
9:32 ge_lern_dig @pallaske: „Konzept einer digitalen Geschichtsdidaktik steht noch am Anfang – es besteht Nachholbedarf!“
9:32 a_koenig Lernkultur befindet sich im Übergang. Digitaler Wandel ist (noch) nicht abgeschlossen.

 

Sektion 3 | Vortrag und Diskussion | Marko Demantowsky | 25  tweets | 3 externe

9:33 a_koenig Jetzt @mdemanto…Spannung
9:33 lisarosa Lernen ohne digit. Kulturzugangsgerät bedeutet in Zukunft, dass derjenige lernen muss, wie ein Analphabet in der Buchgesellschaft
9:34 ge_lern_dig Es geht weiter – jetzt mit dem Vortrag von @mdemanto
9:36 a_koenig Es geht uns um die Verbesserung des Geschichtslernens, Geschichtsunterrichts. DITO @mdemanto
9:37 ge_lern_dig @mdemanto : „Universitäre Geschichtsdidaktik hat bisher zu wenig den Austausch mit den ‚digitalen Praktikern‘ gesucht“
9:37 martinlindner geschichtsunterricht nicht groß von der „bedeutung der geschichte“ her denken, sondern aus ungeschminkter user-(SuS)perspective.
9:38 lisarosa auch die Eingeborenen der Buchkultur haben trotz allgemeiner Pflichtschule ja nicht alle Lesen und Schreiben gelernt.
9:39 a_koenig @mdemanto Digitale Geschicklichkeit…Schöner Begriff
9:44 eisenmed Digitale Medien sind nicht nur Technik & Mittel. Es geht nicht um Verbesserung von Lernen, sondern Leitmedienwechsel & Kulturwandel
9:46 eisenmed 2003 war das noch richtig, 2013 stimmt das mit dem Aufwand für die Praxis nicht mehr. |
9:49 swimtt Lehrer Asmussen hieß bei mir damals Schwarzfischer! #gld13 #tödlichelangeweileimunterricht |
9:49 a_koenig @mdemanto Forderung nach Drittmittel, um Forschung zum Lernen unter den Bedingungen des Digitalen zu forcieren
9:50 ge_lern_dig @mdemanto „Es gibt kein E-learning – sondern nur ‚Human-Learning’”
9:50 a_koenig es gibt keine
9:51 lisarosa es kann keine digitale Geschichtsdidaktik geben (@mdemanto ), genau! es braucht Verständnis von Geschichtslernen im digi Zeitalter
9:51 eisenmed Nicht gesehen, dass Lernen im Medium auch Denkräume konstituiert.
9:52 a_koenig @mdemanto Begriff „E-Learning“ ist der Sache nach irreführend…immer human learning
9:53 lisarosa #digtaleGeschichtsdidaktik kann höchstens 1 strategisches Übergangsmodell sein. Kein ausreichendes Verständnismodell von der Sache!
9:54 martinlindner himmelweiter abstand zwischen hochabstrakter reflexion (topdown) und dem, was man konkret hier-und-jetzt machen könnte (bottom-up).
9:56 martinlindner geschichte muss entweder digital „neu erfunden“ werden, oder es gibt sie schlicht nicht mehr im kulturellen normalbewusstsein.
10:00 pallaske Vortrag M.Demantowsky @mdemanto „Es gibt keine eigenständige digitale Geschichtsdidaktik“ | #These #gd_dig
10:03 eisenmed Ankündigung @mdemanto eines internationalen professoralen Blogjournals zur Geschichtsdidaktik
10:03 a_koenig @mdemanto 12 Professoren wollen bloggen…Blog-Journal in Planung

 

Sektion 3 | Kommentare | Lilian Landes | Jan Hodel | Bettina Alavi | Alexander König | 40  tweets | 9 externe

10:27 ge_lern_dig Um 10:30 Uhr geht es weiter mit dem letzten Teil von „Geschichte lernen digital“ – Gerne Fragen | Kritik | Anregungen aus dem Netz!
10:35 ge_lern_dig Lilian Landes eröffnet die Runde der Abschlusskommentare
10:36 mdemanto @swimtt Kommentar, Über den Begriff der Digital Natives
10:38 eisenmed wie nett, gerade erst entdeckt: Saal der Tagung ist nach einem geborenen Koblenzer benannt 😉 pic.twitter.com/usm53beeEX
10:39 mdemanto @swimtt Diskussion zu Digital Natives generationelles Übergangsphänomen – Wahrscheinlich!
10:39 LernGesch Reflektieren digitale natives nicht über die digitalen Medien? Wenn ich Jugendliche höre wird darüber nachgedacht!
10:43 ge_lern_dig Jan Hodels Kommentar mit den Schlagworten: Wandel | Zwang | Digitalität
10:43 a_koenig @yaho007: Wir stecken im Wandel!
10:44 LernGesch Wandel in die digitale Gesellschaft kann man schlecht verstehen, da wir selbst Akteur/innen sind….
10:45 eisenmed Praxisblick: Medienwandel ist Alltag unter dessen Bedingungen Lehrer jeden Tag Schule gestalten müssen.
10:45 mdemanto Kommentar @yaho007 – Inhaltliche Anknüpfung an @swimtt, Hinweis auf zeitgeschichtlichen Charakter der Diskussion … 1
10:46 PortalLISA @yaho007 auf der #gld13: Wandel als Pflicht und Möglichkeit
10:46 LernGesch Wandel als Chance zu begreifen und diesen mitgestalten. So Jan Hodel
10:47 mdemanto Kommentar … Wir sind Akteure, Analysierer, Zeitzeugen und Historiker unserer selbst – mit all den üblichen Aporien.
10:47 ChristianBunnen @yaho007 Nachholbedarf oder Gestaltungsmöglichkeit.
10:47 lammatini Existiert Ringen um „digitales Lernen/Didaktik“ nicht nur wegen einer Lernvorstellung, die vorsieht, dass L Stoff für S arrangieren?
10:48 ge_lern_dig ‚Berlinerin‘ auf L.I.S.A: Frage an @mdemanto : „Sollte es das Fach Medienkompetenz an Schulen geben?“
10:48 sumsabo werden die Aufzeichnungen der #gld13 irgendwo gesammelt abrufbar sein?
10:48 sumsabo Vergleiche hinken ja immer: aber es gibt auch eine Parallele zu | Umweltpädagogik
10:49 ge_lern_dig Weiter geht es mit Bettina Alavis Kommentar
10:49 mdemanto Kommentar Bettina Alavi, Analogie zur Diskussion um das interkulturelle Lernen in den 1990er Jahren, zeigt die Differenz im Analogen
10:50 yaho007 mit betonung auf *stecken*…
10:50 ge_lern_dig ‚Gaston78‘ auf L.I.S.A.: „Was heißt „digital literacy“. Bitte noch einmal erklären!“
10:50 LernGesch Alavi sieht Ähnlichkeiten zwischen den Diskussionen des interkulturelles und digitales Geschichtslernen
10:53 PortalLISA Bettina Alavi auf #gld13: Unmöglichkeit alles zu verfolgen neue Herausforderung
10:53 MareikeCathrine Hilfreich könnte es sein, die Begriffe zu klären.
10:53 ge_lern_dig Bettina Alavi vermisst die Kategorien ‚Zeit und Beschleunigung‘ in der bisherigen Diskussion
10:54 eisenmed gutes Beispiel für den Wandel: Man kann nicht alles rezipieren, muss man auch nicht, aber man muss lernen auszuwählen.
10:54 LernGesch Kategorie Zeit und deren Beschleunigung wird zu wenig in der Geschichtswissenschaft gedacht, so B. Alavi
10:55 yaho007 @MareikeCathrine #gld13 wohl wahr. v.a. auch weil die diskussion schnell grundsätzlich wird und sich auf „grosse“ Theorien bezieht…
10:56 ChristianBunnen formelles Lernen #Geschichtsunterricht sollte zu lebenslangem informellen Lernen befähigen, reflektierter Umgang #Geschichtskultur
10:57 ge_lern_dig @a_koenig mit dem letzten Kommentar an diesem Morgen | Danach geht es in die Diskussion | Gerne Fragen aus dem Netz!
10:59 lammatini Quellen im GU nicht vorsetzen, sondern sie bzw. Wege zu ihnen bereitstellen, um es SuS zu ermöglichen, IHRE Fragen selbst zu klären.
11:01 LernGesch auch Wissenschaft sollte im Betastadium wie das Internet arbeiten, so @a_koenig
11:02 ChristianBunnen @a_koenig Tod der Elfenbeintürme? Zusammenarbeit von „unten“ #Lehrer und „oben“ #Hochschule
11:02 eisenmed @a_koenig Mut Ideen zu äußern und zur Diskussion zu stellen, Internet ist ¨beta, bietet Chance zur Auseinandersetzung & Diskussion
11:02 mdemanto Kommentar @a_koenig Internet ist immer „Beta“ — nicht immer! Aber ja, dafür sollten wir gemeinsam Formen entwickeln. Gerne.
11:03 pallaske @a_koenig Internet = Tod wissenschaftlicher Elfenbeintürme | Wissenschaft ist immer beta
11:03 lammatini Ganz ehrlich: Wie viel Geschichtsinteresse verlieren wir in unserem Unterricht durch vorgesetzte Quellen, Texte und Fragen?
11:04 eisenmed Digitaler Wandel bringt Herausforderung für alle Phasen der Lehrerbildung @a_koenig – ergänzend für Bildung, Schule und Unterricht

 

Sektion 3 | Abschlussdiskussion | 41 tweets | 15 externe

11:05 ge_lern_dig Wir steigen in die Abschlussdiskussion ein | Wir hoffen auf Fragen | Kritik | Anregungen aus dem Netz!!
11:06 eisenmed @lisarosa Kulturzugangsgeräte statt Internetempfangsgeräte
11:07 swimtt „Kulturzugangsgerät“ statt „Internetempfangsgerät“… Wortneubildungen auf der #gld13
11:08 eisenmed @lisarosa digitales Geschichtslernen als Strategie zur Gestaltung einer Übergangszeit
11:09 MareikeCathrine Neologismen überbrücken „Sprachlosigkeit“ @swimtt
11:09 LernGesch @lisarosa schlägt eine Lernen unter den Bedingungen der Digitalität vor
11:09 mdemanto Kommentar: Wesentlich ist *Lernen unter den Bedingungen der Digitalität*
11:10 eisenmed @lisarosa Geschichtslernen unter Bedingungen einer digitalen Gesellschaft – veränderte Arbeit auch mit Stift und Papier
11:11 Speyer_Archiv Schön geschrieben! RT @eisenmed: #gld13 @lisarosa Kulturzugangsgeräte statt Internetempfangsgeräte
11:13 lammatini @swimtt Es braucht mitunter neue Worte für ein neues Verständnis. #Kulturzugangsgerät |
11:15 eisenmed @lisarosa und @ulfkerber kritisieren die nicht passenden Schubladenzuordnungen von Praktikern/Lehrern und Theoretikern/Didaktikern
11:16 ChristianBunnen mdemanto #Geschichtsunterricht für #Geschichtskultur öffnen. Chance: digitales #Schulgeschichtsbuch!?
11:17 LernGesch Geschichtsunterricht soll sich den geschichtskulturellen Realitäten der Jugendlichen hin öffnen @mdemanto
11:19 LernGesch Quellenorientierung darf in der Geschichtsdidaktik nicht verloren gehen@mdemanto
11:20 LernGesch e-learning ist nicht das gleiche wie das Lernen mit digitalen Medien
11:25 lammatini Die SuS haben doch bereits ihre großen Fragen an Geschichte. Fragen mittels vorgesetztem Material manipulierend zu evozieren verengt.
11:27 mdemanto @lammatini #gld13 … Nicht grundsätzlich. Im Sinne einer Ambiguitätstoleranz kann es zB gut sein, auch mit fremden Fragen zu konfrontieren
11:30 LernGesch Vielleicht könnte ein ansatz der Diskussion sein, dass sich Lehrende jeder | Art sich auch als Lernende in der Digitalität sehen
11:32 mdemanto Kommentar Charlotte Bühl-Gramer (Nürnberg) wir brauchen grundsätzlich mehr intermedial vergleichende Quellenarbeit #digitaler #wandel
11:33 lammatini Ja. Aber man kann Fragen der SuS kaum als zu wenig weitreichend/anspruchsvoll kritisieren, wenn Lernarrangement eng bleibt
11:38 ge_lern_dig Bettina Alavi kommentiert das Format der Tagung ‚Geschichte lernen digital‘ – „Livestream ‚diszipliniert‘ „
11:40 lammatini #gld13 Mein Name ist Corinna Lammert. Ich bin Geschichtslehrerin an einem Gymnasium in Niedersachsen. 🙂
11:41 PortalLISA Bettina Alavi reflektiert Auswirkungen der „digitalen Tagung“ auf den wissenschaftlichen Austausch auf der #gld13
11:43 sumsabo Frau Alavi: Wird man nicht auch auf schriftl. Veröffentlichungen Jahre später angesprochen? Und kennen Sie jede Leserin ihrer Texte?
11:43 MareikeCathrine Ich bin froh, ein wenig mit’denken‘ zu können und versichere, niemanden zu verklagen. Dafür stehe ich mit meinem Namen
11:47 ChristianBunnen Bin begeistert über diese Möglichkeit zur Teilhabe an der Tagung. Habe viele wertvolle Anregungen und Ideen erhalten. Danke.
11:49 MareikeCathrine @ChristianBunnen #gld13 Sehr anschlussfähiges Statement!
11:49 lammatini Ich profitiere so sehr von der virtuellen Teilhabe an dieser Konferenz u gehe mit neuen Erkenntnissen und Ideen morgen in die Schule.
11:50 lisarosa @lammatini @mdemanto die fremden Fragen haben bisher d unterricht dominiert. bei den eigenen fragen gibt es ungeheuren nachholbedarf
11:53 a_koenig Kühberger: Es gruselt uns vor dem Fragment!
11:54 lisarosa always Beta! macht den Wissenschaftlern, die noch ojektiviert in Stein zu meißeln meinen, viel Problem
11:55 sumsabo #gld13 ja, ein livestream ist evtl. unbequem, aber die Möglichkeit zur „Fernteilnahme“ kann eine Brücke zur Praxis schlagen. Danke dafür.
11:56 HoppeFlorian Ich hoffe, das interaktive Tagungskonzept findet viele Nachahmer. Danke für viele Anregungen und neue Erkenntnisse!
11:56 mdemanto im Namen B Alavis: Aufsatz publizieren bedeutet Formulierungen differenzieren, Kollegen zum Gegenlesen geben, überarbeiten
11:59 ge_lern_dig Marco Demantowsky @mdemanto und Christoph Pallake @pallaske mit ihren Schlussworten
12:01 PortalLISA lisa dankt für das vielfältige Interesse an der Tagung #gld13 und wünscht ein schönes Wochenende
12:02 ge_lern_dig auch #gld13 dankt für das vielfältige Interesse an der Tagung #gld13 und wünscht ein schönes Wochenende
12:02 a_koenig Danke an @pallaske und @mdemanto für die Initiative zu dieser Tagung. Es war toll, dabei sein zu dürfen!
12:04 Tobby_Berel „@LernGesch: Geschichtsunterricht soll sich den geschichtskulturellen Realitäten der Jugendlichen hin öffnen @mdemanto #gld13″die sind wie?
12:11 mdemanto Herzlichen Dank an alle von außen Mitarbeitenden, Mitdiskutierenden, Mitfragenden. Klasse!
12:37 ge_lern_dig #gld13 ist vorbei | Dank an alle vor und hinter den Internetempfangsgeräten | Servus! https://t.co/ZTggR4LAK4

 

Kommentare auf L.I.S.A. zur Tagung

von Peter Merdung, Lehrer | 08.03.2013 | 13:25 Uhr
hallo in die runde – meine frage als geschichtslehrer an einem Gymnasium: sind digitale Medien nicht geradezu prädistiniert, Kommunikation über historische Inhalte zu befeuern. Vielen dank.
von Marion | 08.03.2013 | 13:29 Uhr
Meine Frage: Gibt es Untersuchungen, wie der Einsatz von PC etc. im Unterricht sich auf das Lernverhalten und die Unterrichtssituation auswirkt?
von schüler16 | 08.03.2013 | 14:07 Uhr
Liebe Lehrer und Lehrerausbilder, bitte nehmt endlich die Realität wahr. Es gibt nun mal Tabs, Smartphones und auch so Seiten wie Facebook und Twitter und Wikipedia. Bitte setzt das im Unterricht sinnvoll ein. Die Matritzenära ist vorbei. Grüße.
von Anton aus Berlin | 08.03.2013 | 14:13 Uhr
An A.Schwabe: Wie zuverlässig sind die im Netz erhobenen Daten? Welche Dienste haben Sie genutzt? Danke.3BC31
von Ein Webmaster | 08.03.2013 | 14:35 Uhr
Haben Sie bei der statistischen Erfassung der Daten auch die „Seiten- und Suchmaschinen-Crawler“ herausgerechnet? Ich zweifle die Richtigkeit der erhobenen ViMu-Daten stark an und hätte gerne eine explizite Darlegung der Zahlweise.
von PD Dr. Anke John | 08.03.2013 | 14:35 Uhr
Hinsichtlich der aktiven und kooperativen Nutzung digitaler Medien im Fach Geschichte zwei Nachfragen:
Wissen wir etwas über selbstorganisiertes und kooperatives historisches Lernen im Netz? Existieren Foren, in denen sich SuS / Lehramtstudierende (und ihre Lehrer) zum Austausch über Geschichte zusammenfinden? (Im Beitrag von Jan Hodel klang dies an. Stichwort Prüfungsvorbereitung)
Lassen sich bsp. Impulse der Facebook-Präsenz für den Geschichtswettbewerb bestimmen? (Die von Sven Tetzlaff vorgetragenen Beobachtungen zum digitalen Nutzungsverhalten der Teilnehmer scheinen übertriebene Erwartungen eher zu dämpfen.)
von Peter Merdung, Lehrer | 08.03.2013 | 14:41 Uhr
Dank an PD Dr. Anke John für diese wichtige Frage!6Y1O0O
von #gld13 | 08.03.2013 | 14:45 Uhr
Vielen Dank an PD Dr. Anke John, wir notieren die Fragen für die weiteren Diskussionen / insbesondere für die Abschlussdiskussion am Ende der Tagung.
von Wikipedianer | 08.03.2013 | 14:58 Uhr
Mich wird jetzt mal interessieren, wie der Referent zu Wikipedia über Wikipedia denkt. Würde er als Wissenschaftler Artikel aus WP berücksichtigen, wenn etwas wissen möchte? Bin ja mal gespannt…
von Klaus1965 | 08.03.2013 | 15:43 Uhr
Webquests – wie reagieren eigentlich die Schüler, wenn sie mit solchen Lernabenteuern konfrontiert werden? Ist das wirklich zielführend, wo bleibt das Lesen von Texten und die Diskussion darüber?
von Schule4.0 | 08.03.2013 | 16:04 Uhr
Was ist denn nun ein Webquest? Kann man an einem bespiel deutlich machen, wie ein webquest funktioniert? beispiel: Frz. Revolution. Was sind die inhalte, wie werden sie vermittelt, was gewinnen die schüler?
von Schule4.0 | 08.03.2013 | 16:22 Uhr
Vielleicht ja jetzt… Zu Bernsen: Könnte man Europa in seiner Verschiedenheit nicht auch sher gut ueber über Soziale netzwerke wie zb facebook abbilden? wäre facebook ncht ein interessantes Unterrichtstool zb druch gründen einer gruppe?
von Anke John | 08.03.2013 | 16:39 Uhr
Eine Nachfrage: Wie ist die Zusammensetzung der erwähnten Redaktion? Wer entscheidet schlussendlich über die Inhalte und die Qualität der Beiträge? Sind die SuS beteiligt oder liegt die Deutungshoheit vornehmlich bei den Projektleitern? Wie kann bsp. mit unterschiedlichen nationalen Sichtweisen (Verweis auf länderübergreifende Zusammenarbeit zwischen Schulen) umgegangen werden?
von Blogskeptiker | 08.03.2013 | 17:32 Uhr
mir ist die Funktion von blogs in der Wissenschaft noch nicht ganz klar. Warum ist der erkenntniswert angeblich höher als beim „stillen schreiben“?
von Blogskeptiker | 08.03.2013 | 17:41 Uhr
Aber wie sieht es aus mit Fehlern oder Irrtümern in blogs? einmal gepostet, hat man später kaum noch kontrole über den inhalt. die fehler stehen für die ewigkeit im netz, verbunden mit klarnamen. ist das sinnvoll?
von Dr.Bob | 08.03.2013 | 18:00 Uhr
Streamausfall!
von Monika Hostmann, Lehrerin | 08.03.2013 | 18:07 Uhr
Großartiges Konzept – da wär´ man gern nochmal LehramtsstudentIn und das am besten in Karlsruhe!
Weiter so!
von Stefan H. aus Berlin | 09.03.2013 | 10:27 Uhr
Sehr guter erster Kommentar. 100%ige Zustimmung eines „digital natives“!
von Georg K. | 09.03.2013 | 10:29 Uhr
Sehr guter Kommentar von Lilian Landes! Danke für Klarheit und Entkopfung!
von berlinerin | 09.03.2013 | 10:31 Uhr
frage an m. Demantowsky: sollte es fach medienkompetenz an schulen geben?
von Gaston78 | 09.03.2013 | 10:33 Uhr
was heißt „digital literacy“. Bitte noch einmal erklären!
von berlinerin | 09.03.2013 | 10:39 Uhr
@ Kommentator 3: Willkommen im „jetzt“. Das ist „unsere“ Realität – da müssen auch Sie sich mit anfreunden und es schnellst möglich als „Fortschritt“ akzeptieren. Und es gibt nicht nur „Twitter“ (in meinen Augen absolut überbewertet) – es gibt E-Mail, Facebook, Blogs etc. Schauen Sie es sich an und sehen Sie das Gute darin!
von Leonhard | 09.03.2013 | 10:41 Uhr
Was ist denn der Beutelsbacher Konsens? Klingt nach Wormser Konkordat? Sind die Fronten zwischen Didaktikern und Praktikern derart verhärtet?
von berlinerin | 09.03.2013 | 10:46 Uhr
@ Kommentator 4: warum machen Sie sich so viele Gedanken zu dem Thema? Nutzen Sie das „Medium“ und nehmen Sie es als „gegeben“ hin. Oder diskutieren und philosophieren Sie auch über den Einsatz eines „Overheads“, Fernsehers oder „Beamers“? :o)
von berlinerin | 09.03.2013 | 11:04 Uhr
@ Markus Demantowsky: Danke, dass Sie auf meinen Kommentar eingegangen sind! SO macht Internet Spaß!
von berlinerin | 09.03.2013 | 11:29 Uhr
@ Frau Alawie: Gute und ehrliche Worte. Sehen Sie aber auch die Vorteile des Live-Streams: Wir „hier draußen“ bekommen mit, welche Denkensweise Sie haben und wie man gemeinsam – auch als Schüler evtl. – daran arbeiten kann. Eine geschlossene Veranstaltung wäre vielleicht vorteilhafter für die Diskussion, jedoch wäre sie auch „vergänglich“ gewesen.
von Gaston78 | 09.03.2013 | 11:36 Uhr
eine super idee, dass die handys auf dem tisch bleiben dürfen. sie hätte ich damals gerne als lehrer gehabt!
von PD Dr. Christoph Kühberger | 09.03.2013 | 11:46 Uhr
Es geht in Salzburg an der Pädagogischen Hochschule weiter… am 3./4.5.2013 – „Nutzung digitaler Medien im Geschichtsunterricht“/ Tagung http://www.geschichtsdidaktik.com/tagungen/tagungen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.